Dr. Stefan Dittrich vom BVMW-reagiert man so in dieser herausgehobenen Funktion?

Diese Frage sei uns, von diebewertung.de, gestattet zu stellen.Eigentlich hatten wir Dr. Dittrich als angenehmen Gesprächspartner, auf dem mittelständischen Unternehmertag in Leipzig, kennengelernt. Anlaß war dabei mit dem BVMW über eine Kooperation zu sprechen, denn wir wollten den BVMW gerne in seiner Arbeit für den unternehmerischen Mittelstand unterstützen. Hierzu hatten wir im Vorfeld mehrere Gespräche mit Dr. Jochen Leonhard, dem Vizepräsidenten des BVMW, aus Dresden. In Abstimmung mit ihm, hatten wir einmal diverse Online-Präsentationen erarbeitet. Gerne zeigen wir solche Dinge Online, damit man sich eine Vorstellung davon machen kann. Praxis ist besser als Theorie. Auch dies war abgestimmt.

Nun hatten wir obengenanntes Gespräch mit Dr. Dittrich, dem Pressesprecher des BVMW Vogt und Dr. Leonhard auf dem mittelständischen Unternehmertag in Leipzig, und alles schien in Ordnung. Dann haben wir das Ergebnis unseres Gespräches noch einmal in einer E-Mail  zusammengefasst und an die Herren, per E-Mail, versendet. Dann, wenige Tage später bekamen wir eine E-Mail von Dr. Dittrich, die an Unfreundlichkeit nicht mehr zu überbieten ist. Sehr geehrter Herr Dr. Dittrich, für einen Mann in Ihrer Funktion gehört sich solch eine E-Mail nicht-völlig daneben!. Das wir nun keine große Lust mehr verspüren den BVMW in irgendeiner Form zu unterstützen, das mag man uns bitte Nachsehen. Hier muss eine Klarstellung, auch vom Verband BVMW erfolgen. das darf und kann nicht Stil des BVMW sein. Wir sidn gespannt, ob wir auf unsere Veröffentlichung etwas hören.

Einen Kommentar schreiben.