Arbeiten und Reisen in Europa: Weiterbildung als Erfolgsgeschichte

Sedulus Sp.z o.o. Personalvermittlung

Neue Länder, Kulturen und Freunde finden durch Work und Travel in Europa. Mut, Ausdauer und Neugierde als Motivation. Im Gespräch mit dem Kfz-Mechatroniker Wojciech Zieliński – von Josefine Antonia Schulte, Studentin und Autorin aus Berlin

Es ist kurz vor sieben, Wojciech Zieliński steht in seiner Küche der modern eingerichteten Zwei Zimmer Wohnung. Der Kfz-Mechatroniker trinkt seinen Kaffee mit Blick auf die Wuppertaler Schwebebahn. Gleich wird er sich auf den 20 minütigen Weg zu seiner Arbeitsstätte machen, diesen bestreitet er mit dem praktisch ausgebauten öffentlichen Verkehrsmitteln. Nur fünf Minuten laufen, ungefähr, schätzt Zieliński. Der gebürtige Pole ist eine Erfolgsgeschichte der Sedulus Sp.z o.o. ein Personalvermittlungsunternehmen aus Opole und Rzeszów in Polen, mit Zweigstelle in München Deutschland, welches sich mit der Auswahl und Rekrutierung von Mitarbeitern befasst, die bereit sind, im In- und Ausland zu arbeiten. Diplom Ingenieur Oliwer Mikus, Unternehmensgründer der Sedulus Sp. z. o o Personalvermittlung ist gebürtiger Pole aus Opole, spricht beide Sprachen, hat in Polen studiert und in Deutschland gearbeitet.

Work und Travel: Mut – Neugierde – Zielstrebigkeit

Sedulus Sp. z o.o.

Wojciech Zieliński ist Ende zwanzig und kommt aus einer polnischen Kleinstadt nahe bei Gdynia, im Norden des Landes. Dort hat Wojciech Zielinski seine Ausbildung als Kfz-Mechatroniker erfolgreich absolviert. In der Schule hat Wojciech Zielinski als zweite Fremdsprache Deutsch gelernt und durfte bei mehreren Austauschen nach Österreich die Sprachkenntnisse intensivieren. Deutschland hat ihn schon seit seiner Jugend fasziniert und gereizt. Die Idee oder eher der Traum in Deutschland zu arbeiten und zu leben reifte in ihm während eines Schülerjobs als Stadtführer in der berühmten Hafenstadt Gdynia. Er erzählt begeistert, wie viele deutsche Touristen nach Gdynia kamen und er deswegen viele deutsche Stadtführungen unternahm. Mit einem Grinsen im Gesicht beschreibt der junge Mann, dass er alles nur so aufsog, was die deutschen Touristen ihm über Deutschland berichteten. Manchmal erzählten die Touristen sogar mehr als er. Wojciech Zielinski beendete seine Schulbildung und machte die Ausbildung zum Kfz-Mechatroniker in Polen, er folgte dem Rat seiner Eltern. Im Hinterkopf blieb der Traum von Deutschland bestehen.

Lebe Deinen Traum

Nach erfolgreicher Ausbildung arbeitete Wojciech Zieliński als Kfz-Mechatroniker in der Nähe von Gdynia in einem kleinen Betrieb zu arbeiten. Ihm wurde seine Heimat zu klein, er wollte etwas Neues, war neugierig und zielstrebig. Mit Mitte zwanzig bot sich ihm eine Möglichkeit, er sah darin seine Chance. Eine Kollege erzählte von einem Bekannten der durch die Personalvermittlungsunternehmen Sedulus Sp.z o o in Deutschland eine Stelle bei einer Flugzeug Manufaktur fand. Wojciech Zieliński war aufgeregt, recherchierte und nahm schließlich Kontakt zu dem Personalvermittlungsunternehmen Sedulus Sp.z o o auf. Sein Umfeld war anfangs sehr skeptisch. Im Gespräch erzählt er, dass das seiner Meinung nach wohl an der Konservativität seiner Familie und Freunden lag. Seine polnischen gleichaltrigen Freunde seien zwar auch modern, aber Polen zu verlassen, käme für sie nicht infrage.

Partnerschaftliche Betreuung von Anfang an

Die Skepsis aller baute sich durch die intensive Betreuung von einem ihm zugeteilten Mitarbeiter der Sedulus Sp. z. o o ab, der alle Fragen beantwortete, die Ängste abgebaut wurden und seine Familie und Freunde konnten wieder ruhig schlafen. Das Personalvermittlungsunternehmen unterstützte Wojciech Zieliński in allen Bereichen. Gemeinsam fanden wurde das für ihn richtige Unternehmen gefunden, der Kontakt hergestellt, den Vertragsfragen beraten, volle Unterstützung bei der passenden Wohnungsfindung. Zudem geklärt und geholfen zur Weiterbildung für die benötigten Fortbildungen für die Spezialisierung seines zukünftigen Unternehmens.

Weiterbildung der Schlüssel für neue Welten

Oliwer Mikus, Gründer des Personalvermittlungsunternehmens Sedulus Sp. z o. o.

Dieser Prozess ist jetzt schon ein paar Jahre her. Wojciech Zieliński kann gar nicht glauben, wie aufgeregt er damals war, als er sich zum ersten Mal auf den Weg nach Wuppertal machte. Auch heute meldet sich sein Personalvermittlungsunternehmen Sedulus Sp. z o o bei ihm und seiner Wuppertaler Automobil Werkstätte und Manufaktur. Ein “Check up” nennt der Personalvermittlungsunternehmer Oliwer Mikus dies. Das Aussprechen seines Namens war die anfänglich eines der größten Hürden in seinem deutschen Unternehmen. Die Kollegen waren alle sehr bemüht und er wurde mit dem Spitznamen Wozie schnell integriert. Dass er die deutsche Sprache schon beherrschte war ein großer Vorteil, meint Wojciech Zieliński. Besonders wichtig, um außerhalb der Arbeit schnell Fuß zu fassen, wie bei ihm zum Beispiel in seinem Wuppertaler Handballclub. Alle paar Monate führe er mit der Bahn Nachhause, um den Kontakt mit seinen polnischen Wurzeln nicht zu verlieren. Von Wojciech Zielińskis damals so konservativen Freunde ließen sich einige begeistern und nahmen Kontakt zum Personalvermittlungsunternehmen Sedulus Sp. z o o auf und ließen sich vermitteln. Manche nach Deutschland oder auch in andere polnische Städte. Wir haben stetig Kontakt und allesamt sind sehr zufrieden, sagt Wojciech Zieliński. Der Kfz-Mechatroniker begrüßt den Wandel in Europa. Die Menschen werden immer offener, ein größerer und wachsender Austausch, der überholte Vorurteile endlich beseitigt. Mehr Bildung führt zu mehr Möglichkeiten, so wie ich in der Schule deutsch lernte, schmunzelt Wojciech Zieliński. Ein Blick auf die Uhr, der junge Mann greift nach seinen Schlüsseln, er müsse jetzt los, schließlich lebe auch er nach den deutschen Tugenden, pünktlich zu sein.

Fazit: Work und Travel in Europa – Mut, Neugierde, Zielstrebigkeit – damit lassen sich Horizonte erweitern und Grenzen werden erfolgreich überwunden.

Wojciech Zieliński ist eine Erfolgsgeschichte. Jemand, der sich bewusst und ohne Not für ein Leben in seinem Nachbarland entschieden hat. Grenzen überwunden, neue Horizonte entdeckt und die eigenen Träume leben. Er sei glücklich über seine Entscheidung, aber natürlich gibt es auch Höhen und Tiefen. Über eins ist er aber besonders froh, seine Wahl der Sedulus Sp.z o.o. seines Personalvermittlungsunternehmens, ein qualifizierter Partner von Anfang an.

Zusammenfassung auf Polnisch:

Praca i podróże w Europie: dalsze kształcenie jako historia sukcesu

Nowe państwa, nowe kultury, nowi przyjaciele – poznawanie dzięki pracy i podróżach po Europie. Rozmowa z Wojciechem Zielińskim, który jest mechatronikiem.

Krótko przed siódmą Wojciech Zieliński znajduje się w swojej kuchni w nowocześnie wyposażonym mieszkaniu dwupokojowym. Szybko dopija kawę i za chwilę będzie w dwudziesto minutowej drodze do pracy, którą pokonuje za pomocą rozbudowanej komunikacji miejskiej.

Krótki wstęp do udanej historii jednego z pracowników, który podjął pracę za pomocą agencji pracy Sedulus Sp. z o. o., która ma siedziby w Opolu, Rzeszowie oraz Monachium. Właścicielem i założycielem agencji pracy jest pan Oliwer Mikus.

Wracając do pana Wojciecha, pochodzi on z małej wioski obok Gdyni. Tam ukończył szkołę i uzyskał zawód: mechatronik samochodowy. Uczył się języka niemieckiego, a pomocne były również wymiany ze szkołą z Austrii. Jednym z marzeń pana Wojciecha była praca i życie w Niemczech. Od dzieciństwa był zafascynowany Niemcami. Wiedzę i ciekawostki chłonął od niemieckich turystów, z którymi brał udział w wycieczkach po Gdyni.

Początkowo pan Wojciech podjął pracę w pobliżu miejsca swojego zamieszkania, ale z czasem chciał się rozwinąć i poznać coś nowego. Nadarzyła się ku temu okazja, kiedy kolega opowiedział panu Wojciechowi o znanej agencji pracy Sedulus.

Początkowo sceptyczne podejście do pomysłu przerodziło się w spokój, dzięki opiece pracownika Sedulusa, który był do dyspozycji pana Wojciecha. Pracownicy Sedulusa starają się odpowiadać na nurtujące pytania i oferują pomoc w znalezieniu odpowiedniego stanowiska oraz mieszkania. Sedulus udziela również wsparcia podczas szkoleń i dalszego samokształcenia.

Proces rekrutacji, który został zastosowany w przypadku pana Wojciecha, to sprawdzony sposób, który jest stosowany również dzisiaj. Każdy z nas może zostać bohaterem podobnej historii. Wystarczą chęci, praca, otwartość, a dużym atutem jest znajomość języka niemieckiego oraz posiadanie odpowiedniego wsparcia od samego początku, które może zapewnić Sedulus Sp. z o. o.

V.i.S.d.P.
Josefine Antonia Schulte
Studentin und Autorin

Das Unternehmen Sedulus Sp. z o.o. mit Sitz in Opole / Polen, Niederlassung in Rzeszów/ Polen und einer Niederlassung in München / Deutschland ist seit 2015 erfolgreich in der Personalvermittlung von erfahrenen Kräften tätig und versteht sich als Schnittstelle zwischen Arbeitgebern und Bewerbern. Ziel ist die Verbindung der Bedürfnisse der Arbeitgeber mit den Anforderungen der Arbeitnehmer zu erreichen. Die Sedulus Sp. z o.o. verfügt über zahlreiche attraktive Arbeitsangebote, sowohl unbefristete als auch befristete Jobs. Spezialisiert hat sich das Unternehmen auf die Organisation der passenden Arbeit für Einzelpersonen, Paare und Gruppen, sowie Studenten. Weitere Informationen unter: https://sedulus.pl/de/kontakt-deutsch/

Pressekontakt:
Sedulus Sp. z o.o.
Oliwer Mikus

ul. Jana Łangowskiego 1
45-031 Opole

Email: kontakt@sedulus.pl
Tel: +49 89 13072963
Tel: +48 608 554 697