Das Richtige Make-up für jede Augenform

Lidschatten-Base, Lidschatten, Eyeliner, Kajal, Mascara und Concealer gehören zur Standardausrüstung, wenn es um das perfekte Augen Make-up geht. Doch wie setzt man dieses Handwerkszeug richtig ein? Für jede Augenform gibt es kleine Tricks, um sie besonders gut in Szene zu setzen und ihre Vorzüge hervorzuheben.

    • Mandelförmige Augen
      Das mandelförmige Auge gilt als die Idealform. Wie der Name schon sagt, ist hier das Auge wie eine Mandel geformt, der äußere Augenwinkel liegt etwas höher als der innere. Da man hier so gut wie nichts korrigieren oder kaschieren muss, gibt es für mandelförmige Augen die vielfältigsten Möglichkeiten. Sie können besonders gut mit schwungvollen Lidstrichen betont werden.
    • Große Augen
      Große Augen werden durch helle Lidschatten und einen Kajalstrich auf dem unteren Lid betont. Möchte man die Augen optisch verkleinern, sollte man eher zu dunklen Lidschatten-Tönen greifen.
    • Kleine Augen
      Wer kleine Augen hat, kann sie optisch vergrößern, indem man hellen Lidschatten aufträgt. Ein weißer Kajalstrich auf dem unteren Lid, am besten auf der sogenannten Wasserlinie, öffnet die Augen und lässt sie größer wirken.
    • Runde Augen
      Frauen mit runden Augen wirken niedlich. Runde Augen können mit der richtigen Schminktechnik gestreckt werden. Auf der inneren Hälfte des Augenlids sollte heller Lidschatten aufgetragen werden und auf der äußeren Hälfte dunkler. Auch sollte der Lidstrich erst in der Mitte des Augenlids begonnen und nach außen breiter werden. Dies legt den Fokus auf den äußeren Rand des Auges.
    • Weit auseinander liegende Augen
      Weit auseinander liegende Augen können optisch verschmälert werden, wenn man auf dem Augenlid dunklen Lidschatten aufträgt und unter den Augenbrauen hellen Lidschatten. Der innere Augenwinkel sollte mit dunklem Kajal betont werden.

Eng zusammenstehende Augen

    Eng zusammenstehende Augen zieht man optisch etwas auseinander, indem man hellen Lidschatten auf der inneren Hälfte des Augenlids aufträgt und die äußere Hälfte des Lids mit dunklem Lidschatten betont. Der Lidstrich sollte erst in der Mitte des oberen Augenlids beginnen. Zusätzlich kann das Volumen der Wimpern durch Mascara mit Fasern verstärkt werden.

 

Tricks für das perfekte Augen Make-up

Für ein perfektes Augen Make-up ist nicht nur die Augenform, sondern auch die Farbe der Augen wichtig. Denn nicht jede Lidschattenfarbe ist für jede Augenfarbe geeignet. Braunäugigen Frauen stehen die meisten Lidschatten. Sie können sowohl Erdtöne, als auch gold oder braun tragen. Daneben stehen ihnen auch kräftige Farben. Frauen mit blauen Augen stehen meist Komplementärfarben gut, während Grünäugige ihre Augen mit rotstichigen Lidschatten betonen können. Nudetöne stehen jeder Augenfarbe gut. Zu dunkle Töne lassen die Augen zudem hart wirken und machen so älter. Egal welche Augenform geschminkt wird, der erste Schritt für das perfekte Augen Make-up ist immer die Lidschatten-Base. Danach wird der Lidschatten aufgetragen. Als klassische Technik gilt, außen dunkel und innen hell. Das Oberlid kann mit dem unteren verbunden werden. Der Lidschatten kann auch verwischt werden. Hier ist entscheidend, für welchen Anlass man sich schminkt, ob Tages- oder Abend-Make-up. Dementsprechend wird auch Eyeliner und Kajal eingesetzt. Wimperntusche rundet das perfekte Augen Make-up ab.

Das perfekte Augen Make-up für ist also kein Hexenwerk. Mit der richtigen Schminktechnik sind bei jeder Augenform magische Augen-Blicke garantiert.

 

 

 

 

 

 

Inhaltlich verantwortlich:

CosmeticExpress GmbH

Wiedner Hauptstr. 40
1040 Wien
Österreich

info@cosmeticexpress.com

PRESSEKONTAKT

Opus Bonum GmbH
Presse-Service

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: opus-bonum.de
E-Mail : presse@opus-bonum.de
Telefon: 0700 678 726 68
Telefax: 0700 678 726 68-1

Print Friendly, PDF & Email