Nun kennen wir also unseren aktuellen Aktienkurs der Aktie der GORE AG, und wir haben vorher gesagt “ein Start über 6 Euro beim Aktienkurs wäre ganz in Ordnung”. Nun sind es 6,30 Euro geworden. Hierauf wollen wir nun aufbauen, denn natürlich wissen wir das wir in der Verantwortung gegenüber unseren Aktionären stehen. Natürlich messen uns unsere Aktionäre auch am Aktienkurs.

Das uns nun zur Verfügung stehende Kapital wollen wir nun umgehend nutzen um interessante Projekte und Objekte für unser Portfolio zu akquirieren, so ein Sprecher des Unternehmens. Dann wollen wir diese Objekte optimieren und diese dann wieder an Investoren veräußern um damit dann Gewinnen für unsere Gesellschaft zu erwirtschaften. Gemeinsam mit Partnern wollen wir aber auch neue Projekte entwickeln. Projekte die den Anforderungen einer heute veränderten Arbeitswelt entsprechen, hier natürlich vor allem im Bürobereich. Wir sind sicher, so ein Sprecher des Unternehmens, das wir mit unseren Projekten noch viel Aufsehen erregen werden.

Die GORE AG ist aus der Münchner Immobilien Center AG entstanden.

Der Investmentfokus von GORE liegt auf Büroimmobilien in deutschen Metropolregionen mit einem Volumen von bis zu 15 Mio. Euro pro Transaktion, bei Einzelobjekten auch größer. Dabei fokussiert sich die Gesellschaft in Zusammenarbeit mit etablierten Transaktionspartnern vor allem auf Off-Market Transaktionen aus dem weitreichenden Immobilien- und Bankennetzwerk ihres Asset Managers publity AG, bei denen sich oft Möglichkeiten ergeben, Objekte unter Marktwert zu akquirieren. Wertpotenziale werden dabei durch effizientes Asset Management gehoben. Teil des Geschäftsmodells von GORE sind überdies Objektveräußerungen zur Realisierung der entsprechenden Werte. In der Größenklasse für Immobilieninvestitionen mit einem Volumen bis zu 15 Mio. Euro herrscht unterdurchschnittliche Konkurrenz auf der Käuferseite, da die Objekte für viele institutionelle und internationale Investoren zu klein und für private Investoren vielfach zu groß sind. Das Unternehmen verfügt über eine attraktive Pipeline und plant in den nächsten Jahren die Vervielfachung des Immobilienbestands.

Das Auftaktportfolio von GORE besteht aus fünf Gewerbeimmobilien. Die Immobilien in den Regionen Frankfurt am Main, Düsseldorf, Münster und Duisburg kommen auf eine Gesamtmietfläche von rund 30.700 Quadratmeter.

PRESSEKONTAKT

Opus Bonum GmbH
Presse-Service

Jordanstraße 12
04177 Leipzig

Website: opus-bonum.de
E-Mail : presse@opus-bonum.de
Telefon: 0700 678 726 68
Telefax: 0700 678 726 68-1