Frische Brise, salzige Luft und unendliche Weite – direkt vor der Haustür – Deutschlands Küsten bieten Erholung mit kurzen Wegen auch in Krisenzeiten – im Gespräch mit Eric Mozanowski, Autor für Denkmalschutz und Immobilienexperte aus Stuttgart.

Ferien vor der Haustür – Ferienimmobilien können sich in vielerlei Hinsicht als Kapitalanlage rentieren. Die Zahlen der Käufe und Finanzierungen von Ferienhäusern oder -wohnungen steigen, besonders durch die Covid-19-Pandemie. In Deutschland sehen viele Familien in einer Investition in Ferienimmobilien eine gute Möglichkeit zur privaten Altersvorsorge. Die besonders hohe Nachfrage an der Nord- und Ostsee zieht allerdings in den vergangenen zwei Jahren auch eine Preiserhöhung um bis zu 50 Prozent mit sich.

Duhnen Leuchtturm / Duhnen Domizil GmbH & Co. KG
Duhnen Leuchtturm / Duhnen Domizil GmbH & Co. KG

“Die Corona-Krise verschärft das Geschäft der Ferienimmobilien. In der Vergangenheit zählte die “Gut-Wetter-Garantie” für die Standortentscheidung von Ferienimmobilien. Ein Urlaub in Deutschland war vor Corona für viele ausgeschlossen, dieses Bewusstsein hat sich drastisch geändert”, erklärt Immobilienexperte Eric Mozanowski. Neben Projektentwicklungen in zahlreichen Großstädten in Deutschland, Quartierslösungen mit Mehrgenerationenwohnen inklusiver Pflegeeinrichtungen, Studentenwohnheimen oder Familienferienanlagen hat Herr Mozanowski mit seinen jahrzehntelange Erfahrungen im Immobilienmarkt als Autor “Investieren in Denkmale über die Grenzen seiner Heimat Baden-Württemberg einen Namen gemacht. Das Thema Micro-Living ist aktuell spannend, wie auch Quartierslösungen als Ferienimmobilien.

Herr Mozanowski hierzu: “Jahrzehntelang schlummerte der Bau von kleinen Wohnraumlösungen wie Ein- oder Zweiraumwohnungen, sie wurden regelrecht vernachlässigt. Aber der Wandel in der Gesellschaft und in allen Generationen lässt die Nachfrage nach flexiblen Wohnraumlösungen und Wohnformen steigern. Die Idee der ZuHause-Gruppe nach einer Wohnform für jede Lebensphase war damit geboren: Micro-Living – gemeinsame Quartierslösungen für jede Zielgruppe. Das Micro-Living passt auch zum Thema Ferienimmobilien. Seit Corona wird allen deutlich, wie wichtig ein Tapetenwechsel ist. Vor der Pandemie zählte das Ausland und nun wird die Schönheit Deutschlands wieder entdeckt, wie den nördlichsten Punkt in Niedersachsens, Cuxhaven mit den Ortsteilen Duhnen und Döse und deren langen weißen Sandstrände.”

Wer träumt nicht von einem Einfamilienhaus oder einer Eigentumswohnung als Ferienimmobilie, die vermietet werden und bei Leerstand selbst genutzt werden kann? Ist die Nordsee ein geeigneter Standort in Deutschland?

Duhnen Strand / Duhnen Domizil GmbH & Co. KG
Duhnen Strand / Duhnen Domizil GmbH & Co. KG

Als erstes denkt jeder an das typisch norddeutsche Wetter: Wind, Regen, Sonne. “Das typische Wetter an der Nordsee gilt als gesund und abwechslungsreich, trotzdem gehen die Meinungen weit auseinander was die Erwartungen betrifft. Aber die Anzahl der Buchungsanfragen an der Nordsee sprechen für sich. Bei Ferienimmobilien an der Nordsee rechnen Anleger im Durchschnitt mit einer jährlichen Rendite von ca. 4 – 5 Prozent, allerdings kann die Miete bei entsprechender Nachfrage kontinuierlich angepasst und erhöht werden”, erklärt Eric Mozanowski.

Dass die Nachfrage vorhanden ist, steht außer Frage. Eric Mozanowski hierzu: “Im Schnitt liegt der Quadratmeterpreis für Immobilien auf den Nordfriesischen Inseln bei fast 6.000 Euro und auf den Ostfriesischen Inseln im Durchschnitt bei 7.000 Euro pro Quadratmeter. Besonders zu Zeiten der COVID-19-Pandemie steigt die Nachfrage nach innerdeutschen Urlaubszielen, seit 2020 sind die Preise um rund 20 Prozent gestiegen.” Ausschlaggebende Argumente die für innerdeutschen Urlaub sprechen sind, dass die Anreise meist mit dem eigenen PKW erfolgen kann, Selbstversorgung und damit Unabhängigkeit, kontaktlose Schlüsselübergabe und Zahlungen und es gibt keine zwangsläufigen Kontaktpunkte wie am Frühstücksbuffet, Fahrstühlen oder an der Rezeptionen. Bei der Entscheidung für einen Urlaub in einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus kann die häusliche Gemeinschaft weitergelebt werden. Auch wenn die Vorteile eines Urlaubs im Hotel auf der Hand liegen, fühlen sich viele Urlauber in einer privaten Ferienwohnung oder einem Ferienhaus oft freier, sicherer und wie zu Hause. Bei einem längerem Aufenthalt macht sich schnell bemerkbar, dass das Mieten einer Ferienimmobilie deutlich erschwinglicher ist.

Sehnsucht Feriendomizil wächst – Deutsche Küsten neu entdeckt

“Anleger, die in Ferienimmobilien investieren, sehen deutliche Vorteile in der Nachfrage an Objekten an der Nord- und Ostseeküste sowie in den Alpenregionen und an den süddeutschen Seen. Die Pandemie verstärkt den Wunsch nach Ruhe und Abstand vom Alltag”, erklärt Eric Mozanowski. Die Nord- und Ostsee bieten eine faszinierende Abwechslung mit einzigartigen Naturraum, dem Wattenmeer, die Nähe des Meeres, Gezeiten, Dünenlandschaft und inklusivem Landleben, um dem Großstadtalltag zu entfliehen. Seit der Pandemie ist die Eigennutzung der Ferienimmobilie in den Vordergrund gerückt. Außerdem bieten die Ferienimmobilien die Möglichkeiten für einen geselligen Familienurlaub, da sie dank der vergleichsweisen geringen Einwohnerzahl oft geräumig sind und in vielen Fällen einen Garten für die Kinder bieten.

Die Gezeiten stellen eine weitere Attraktion dar, denn etwa alle sechs Stunden zieht sich das Meer zurück und läuft zur Flut wieder auf. In dieser Zeit bietet das Weltnaturerbe Wattenmeer zahlreiche Möglichkeiten für Erkundungen, die Ostsee ist weniger von den Gezeiten betroffen. Die Küstenregionen sind als Kur-Orte eingestuft. Thalasso-Zentren und Freiluft-Inhalatorium machen den Urlaub an der Nordsee zu einem Wellness-Urlaub.

Verwirklichung Ferienhaus

Philipp Bossert - Student & Blogger
Philipp Bossert – Student & Blogger

“Der Traum einer eigenen Ferienimmobilie kann leichter erfüllt werden als oftmals angenommen. Zwar herrscht momentan eine sehr große Nachfrage, aber es gibt zahlreiche Möglichkeiten für die Verwirklichung, sobald ernsthaft gesucht wird. In heiß begehrten Regionen muss viel Geld mitgebracht werden, aber auch Regionen wie die Mecklenburgische Seenplatte, Eifel, Spreewald und Mosel profitieren durch die Sehnsucht nach Feriendomizilen in der Corona-Krise”, erklärt Eric Mozanowski Gründer der ZuHause-Gruppe. Ein Tipp: Günstigere Angebote finden sich im Hinterland der jeweiligen Regionen. Bei der deutschen Küste gilt, ohne Sicht auf die Nord- oder Ostsee findet sich ein anderes Preisniveau. Die Nordseeküste bietet viele Vorteile, ist beliebt und erlebt eine Wiederentdeckung, eignet sich gut für die Investition in eine Ferienimmobilie.

V.i.S.d.P.:

Philipp Bossert
Student und Blogger

Über den Autor:

Digitalisierung – eins der wichtigsten und prominentesten Themen im 21. Jahrhundert, aber trotzdem für viele immer noch nicht fassbar. Philipp Bossert, Student in Berlin und Blogger. Er studiert Wirtschaftsingenieurwesen und beschäftigt sich mit der Transformation durch Digitalisierung und der damit verbundenen Entwicklung aus ingenieurtechnischer Perspektive. Weiteres Interesse liegt neben dem Studium in der Musikproduktion. Seit Jahren als Musikproduzent tätig, beobachtet Philipp Bossert das Fortschreiten der Transformation als kontinuierliche digitale und automatisierte Entwicklung.

Kontakt:
Duhner Domizil GmbH & Co.KG
Angerweg 5
26129 Oldenburg
E-Mail: info@zuhause-in-duhnen.de

Firmenbeschreibung:
Die ZuHause-Gruppe mit Sitz in Stuttgart verwirklicht mit ihren verschiedenen Gesellschaften und ihrer langjährigen Erfahrung auf dem Gebiet der Immobilienwirtschaft zahlreiche Projekte. Seit Gründung liegt der Schwerpunkt der ZuHause Immobilien Handelsgesellschaft mbH in der Sanierung von bestehenden Wohn- und Gewerbeimmobilien sowie Bauträgermaßnahmen und Projektentwicklungen. Das vorrangige Ziel ist die Schaffung von neuem Wohnraum in A- und B-Städten. Die Kernkompetenz im Bereich der Bestandsobjekte liegt in der Identifizierung nachhaltiger Entwicklungschancen durch Nachverdichtung und Modernisierung bestehender Flächen und Neuvermietungen als zukünftige Wertschöpfung. Weitere Informationen unter: https://www.zuhause-immobilien.eu

Pressekontakt:
ZuHause Immobilien Handelsgesellschaft mbH
Neckarstr. 144
70190 Stuttgart
Telefon: 0711 / 220 214 0
Telefax: 0711 / 220 214 11
eMail: info@zuhause-immobilien.eu
web: https://www.zuhause-immobilien.eu